Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle

Wir informieren über Selbsthilfe in Berlin.

Selbsthilfe Kontaktstellen in den Bezirken

Service- und Unterstützung für Selbsthilfegruppen vor Ort

Wir sind für Euch da!

Die Selbsthilfe Kontaktstellen in Berlin bleiben auch im November geöffnet. In allen Kontaktstellen sind weiterhin Schutzvorkehrungen zu beachten und Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten, die den Gruppen-Sprecher*innen mitgeteilt werden/wurden. Aktuelle Hinweise für Selbsthilfegruppen findet ihr auch hier auf der Seite weiter links.

Wichtig: Bitte kommt nicht einfach so wie gewohnt zu Euren Treffen oder zur Beratung, sondern nehmt vorher mit Euren Gruppensprecher*innen oder der Selbsthilfekontaktstelle Kontakt auf.

Nach wie vor ist Corona eine gefährliche Krankheit, daher sollten Gruppenmitglieder, die zur Risikogruppe gehören, sich sehr gut überlegen, ob sie sich zu einem Gruppentreffen begeben.

Gemeinsam mit den Statdteilzentren Berlins haben wir eine Übersicht über die Kontaktmöglichkeiten in der jetzigen Situation zusammengestellt. Für die Selbsthilfe-Kontaktstellen gibt es hier eine Übersicht.

Kontaktstellen in Ihrem Bezirk:

Neben SEKIS gibt es in Berlin in jedem Bezirk ein Selbsthilfezentrum.
Die Kontaktstellen

  • informieren und beraten Interessierte
  • stellen Räume für Gruppen und Initiativen zur Verfügung
  • unterstützen bei Gruppengründungen
  • begleiten und bestärken Gruppen in in ihren Anliegen
  • helfen bei der Öffentlichkeitsarbeit
  • und bieten vielfältige Veranstaltungen an.

Sie sind Unterstützungsstellen für das Engagement vor Ort und Partner für die Zusammenarbeit von Selbsthilfe und Einrichtungen der gesundheitlichen Versorgung.
Selbsthilfe-Kontaktstellen sind Teil der Stadtteilzentren oder arbeiten eng mit ihnen zusammen.

Kontaktstellen PflegeEngagement in Berlin

Kontaktstellen PflegeEngagement

Die Kontaktstellen PflegeEngagement unterstützen betreuungs- und pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige bei der Alltagsbewältigung und Menschen, die selbstbestimmte Hilfeformen rund um die Pflege suchen, z.B.:

  • Chronisch Kranke, die sich wechselseitig im Alltag zur Seite stehen wollen
  • Gesprächsgruppen von pflegenden Angehörigen
  • Nachbarschaftliche Hilfenetze
  • Gruppen von Menschen, die gemeinsam mit anderen für eine spätere Pflegesituation im Alter Vorsorge treffen wollen
  • Freiwillige, die Pflegebedürftige oder deren Angehörigen unterstützen möchten

Sind Sie pflegebedürftig oder pflegender Angehöriger und möchten mit Gleichbetroffenen in Kontakt treten?
Möchten Sie gemeinsam mit anderen aktiv werden, um möglichst lange selbstbestimmt leben zu können?
Oder wollen Sie sich ehrenamtlich für Betroffene oder Angehörige engagieren?
Sprechen Sie uns an.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören.