Neue Gruppen - Aktuelle Gründungen

Mutterlose Töchter

Werbepostkarte der Gruppe

Neue Selbsthilfegruppe für Frauen jeden Alters, die ihre Mutter früh (0 – 18 Jahre) durch den Tod verloren haben.

Wir fühlen uns anders als Frauen mit Mutter, vielleicht sogar minderwertig, auf jeden Fall irgendwie verloren. Manche von uns bringen ihre wiederkehrenden Trauerphasen bzw. depressiven Gefühle nicht mal in Zusammenhang mit dem frühen Mutterverlust, ihre Ersatzhandlungen wie z.B.: Essen, Karrieresucht, riskanter Lebenswandel, gewollte Kinderlosigkeit usw..

Wir wollen in der Selbsthilfegruppe unter Gleichen darüber sprechen, wie wir mit dem Tod unserer Mutter umgehen und als Kind umgegangen sind, was daraus damals für uns folgte und oft bis heute folgt. Über Themen wie Vertrauen(-sverlust), Zukunft, Einsamkeit, Makel, Identität, Hoffnung, Ziele, sterben wollen, Orientierung(-slosigkeit). Und darüber, was uns wirklich hilft, mit diesem Trauma weiter zu leben.

Erstkontakt: Selbsthilfekontaktstelle Charlottenburg-Wilmersdorf
Tel. 030  890 285 38

Ort: SEKIS | Bismarckstr. 101  10625 Berlin

Weiterleben - Aber ja!

Werbepostkarte der Gruppe

Nach begangenem Suizid zwar stabilisiert, aber noch nicht im Klaren, dass und wie er dein Leben verändert hat?

  • Entwickle ich Wünsche und neue Kraft?
  • Kann ich die Veränderung annehmen und dazu stehen?
  • Wie gehe ich damit um? Wie geht das Jetzt?
  • Sind die Gründe für den Suizid aufgearbeitet?
  • Fühl ich mich schuldig, v.a. in Bezug auf Angehörige, Partner*innen, Familie und Freund*innen?
  • Wie geht es mir damit?

Wir sprechen unter der Moderationsleitung einer Beratungsfachkraft.
Gruppenzugang nach erfolgtem Erst- und Einzelgespräch! (Terminvereinbarung)
Anonymität ist zugesichert!

  • Alles, was gesprochen wird, bleibt in der Gruppe.
  • Jedes Gruppenmitglied ist für sich selbst verantwortlich.
  • Andere Meinungen und Haltungen werden respektiert und nicht kritisiert.

Erstkontakt: Selbsthilfekontaktstelle Charlottenburg-Wilmersdorf
Tel. 030  890 285 38

Ort: SEKIS | Bismarckstr. 101  10625 Berlin

Überwindung der emotionalen Abhängigkeit

Werbepostkarte der Gruppe

Fällt es Ihnen oft schwer, Nein zu sagen, ohne Scham oder Angst, den anderen zu verletzen? Sind Sie es gewohnt, bestimmten Menschen um Sie herum blind zu vertrauen? Sind Sie generell nicht in der Lage, Ihre Interessen in Konfliktsituationen zu ver-treten? Wäre es Ihnen fremd, auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse (und nicht nur die anderer) zu hören? Wenn ja, versuchen Sie mit uns, die Ursachen und Folgen emotionaler Abhängigkeit zu verstehen und nach Lösungen zu suchen, um sich vor anderen besser durchzusetzen. Diese Gruppe steht allen Männer offen, die sich von ihrem Wunsch befreien wollen, anderen immer zu gefallen, sei es im Paar, mit der Familie, mit Freunden oder bei der Arbeit. Interesse?

Dann schreiben Sie mir bitte direkt eine E-Mail an: emotionenueberwinden@remove-this.hotmail.com

und schauen gern einmal auf unsere Website: www.selbstliebe-berlin.de

Erstkontakt: Selbsthilfekontaktstelle Charlottenburg-Wilmersdorf
Tel.: 030  890 285 38

Ort: SEKIS | Bismarckstr. 101  10625 Berlin

Weitere Gruppen-Gründungen: Betroffene suchen Betroffene