Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle

Wir informieren über Selbsthilfe in Berlin.

Bilderreihe pflegende angehörige

Selbsthilfe, Engagement und Pflege

Gemeinsam für eine bessere Lebensqualität von Pflegebedürftigen und pflegenden Angehörigen

Der Bereich Pflege ist gesellschaftlich und politisch in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt und gehört zu den besonderen Herausforderungen der nahen Zukunft. Der Gesetzgeber, die Landesregierung Berlin und die Pflegekassen fördern deswegen eine Vielzahl von Angeboten zur Unterstützung für Pflegebedürftige und deren Angehörige.
Bereits seit 2003 gibt es in Berlin Angebote zur Unterstützung im Alltag (ehemals niedrigschwellige Betreuungsangebote), deren Zahl im Laufe der Jahre stetig angewachsen ist. Angebote zur Unterstützung im Alltag richten sich an alle pflegebedürftigen Menschen nach dem SGB XI. Derzeit sind die überwiegenden Angebote auf Menschen mit eingeschränkter Alltagskompetenz ausgerichtet. Im Land Berlin entspricht dies den Zielgruppen Menschen mit Demenz, geistiger Behinderung und psychischer Erkrankung. Hier übernehmen vorrangig ehrenamtliche Helfer/innen unter pflegefachlicher Anleitung die Betreuung und Beaufsichtigung der Menschen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz in Gruppen oder im häuslichen Bereich.
Zu den Akteuren im Bereich der Pflegeunterstützung gehören auch die Kontaktstellen PflegeEngagement, die das ehrenamtliche Engagement im Bereich der häuslichen Pflege und die Selbsthilfe in den Bezirken fördern sollen sowie das Kompetenzzentrum Pflegeunterstützung.
Das gesamtstädtisch ausgerichtete Kompetenzzentrum Pflegeunterstützung soll in erster Linie die Angebote zur Unterstützung im Alltag und die  Kontaktstellen PflegeEngagement bei der Qualitätssicherung und Transparenz begleiten, Vernetzung und Kooperation fördern und bei der fachlich-konzeptionellen Weiterentwicklung unterstützen.

Mit diesen Projekten soll das Engagement, Möglichkeiten der Selbstbestimmung und die Selbsthilfe rund um die Pflege gestärkt werden.