Selbsthilfe Kontakt- und Informationsstelle

Wir informieren über Selbsthilfe in Berlin.

Anmeldung zur Veranstaltung

Wer macht was? Grundlagen im deutschen Gesundheitswesen

Montag, 18. Mai 2020 | 16 – 18 Uhr
SEKIS – Selbsthilfekontakt- und InformationsstelleBismarckstr. 10110625 Berlin

Patient*innen sind mittlerweile gefragte Partner*innen wenn es um die Weiterentwicklung der gesundheitlichen Versorgung geht. Und somit sind Aktive aus Selbsthilfegruppen und -organisationen natürlich besonders interessant: Denn sie haben sehr viel Wissen auf dem Gebiet ihrer Erkrankung. Sie können also die Sicht der Betroffenen besonders gut darstellen. Gleichzeitig ist es wichtig, sich als Pati-ent*in einzubringen und sich Gehör zu verschaffen. Selbsthilfeorganisationen fordern diese Beteiligung daher auch zunehmend ein. Und sie werden von der Gesetzgebung in dieser Rolle auch zunehmend eingebunden. Um aber aktiv mitarbeiten, mit beraten und entscheiden zu können, brauchen die Aktiven aus den Selbsthilfegruppen einen Einblick in die Art und Weise, wie Entscheidungen zustande kommen, wer was regelt und wo ggf. Anliegen vorgebracht werden können:· Welche Rolle haben Berufs- und Standesverbände z. B. Kassenärztliche Vereinigungen (KV) oder Ärztekammern?· Wer entscheidet über die Ärzt*innensitze in einem Land?· Wie funktioniert das Zusammenspiel von Krankenkassen und Leistungsan- bietern? Ein Vortrag mit der Möglichkeit viele Fragen zu stellen.

Tel.: 030 890 285 39E-Mail: fortbildung@sekis-berlin.deKosten: KeineLeitung: Ella Wassink – Politologin, Sozialmanagerin, Leiterin von SEKIS Berlin


Anmeldung

Um an Fortbildungsveranstaltungen des Programms "Aktiv in Selbsthilfe" teilzunehmen, können Sie das online-Formular benutzen. Teilnahmebeiträge können Sie vor Ort bezahlen oder auf das Konto überweisen:
selko e.V. | Bank für Sozialwirtschaft
IBAN DE 42 100 205 00 000 33 524 00 | BIC BFSWDE33BER
Bitte geben Sie bei der Überweisung immer Titel und Datum der Veranstaltung sowie Ihren Namen an. Danke








zurück zur Übersicht