Seminare, Workshops und Diskussionen zur Selbsthilfe in Berlin

SEKIS und der Koordinierungsausschuss sowie der Arbeitskreis Fortbildung bieten jährlich bis zu 60 Veranstaltungen für Aktive in der Selbsthilfe an. Das Programm für 2020 finden Sie als Download hier - die einzelnen Ankündigungen samt Anmeldemöglichkeit finden Sie unten stehend. Klicken Sie auf eine Fortbildung, die Sie interessiert. Ein Text zum Inhalt klappt auf. Darunter ist immer der Link zur Anmeldung.

Unser Fortbildungsprogramm in Zeiten von Corona

Unsere Veranstaltungen werden unter Einhaltung der jeweils aktuellen Vorgaben zur COVID-19-Prävention des Landes Berlin durchgeführt. Zusätzlich sind wir bemüht künftig einige als Präsenz-Veranstaltung geplante Fortbildungen als Online-Seminare oder Hybrid-Veranstaltungen anzubieten. Die folgenden Fortbildungsveranstaltungen finden nur unter Vorbehalt statt. Kurzfristige Änderungen und ggf. Absagen können wir leider nicht ausschließen.

Nur Mut zu Video- oder Telefonkonferenzen - Selbsthilfegruppen-Treffen in Corona-Zeiten

Online-Seminar zu Online - Selbsthilfegruppn
26. November 2020 | 17.00 - 18.30 Uhr

Zwar bleiben die Selbsthilfe-Kontaktstellen unter strengen Einhaltung der Schutz- und Hygienemaßnahmen weiterhin geöffnet, die Kontaktbeschränkungen werden jedoch über den Herbst/Winter weiter bestehen bleiben. Gerade für Selbsthilfe-Aktive, die z.T. zur Risikogruppe gehören, ist es nicht sinnvoll oder möglich, sich live zu treffen. Online-Austausche oder Telefonkonferenzen können eine vorübergehende Alternative bieten. Wir möchten Ihnen mit diesem Online-Seminar die Angst vor Videokonferenzen oder Telefonkonferenzen nehmen und Ihnen zeigen, wie Sie eine solche technisch lösen und umsetzen können. Die Frage, welches System man nutzen kann, wie das funktioniert und was man als Gruppensprecher*in und Organisator*in eines Gruppentreffens für die Moderation wissen sollte, werden erläutert. Fragen können gestellt werden und ggf. können im Anschluss Einzelcoachings angeboten werden. Auch wenn wir uns alle die echten Gruppentreffen wieder wünschen, können digitale Treffen als zusätzliches Element oder auch als Ersatz für eine Übergangszeit hilfreich sein. Eine Anmeldung ist notwendig. Sollten sich mehr als 10 Personen anmelden, werden weitere Termine zusätzlich angeboten. Für die Teilnahme benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (PC/Tablet/Smartphone) mit Lautsprecher. Eine Kamera ist nicht zwingend notwendig. Die Zugangsdaten zum Online-Seminar ebenso wie eine kurze und anschauliche Anleitung erhalten Sie einen Werktag vor dem Termin per Mail. Referent*innen: Ines Krahn, Mareike Wiese
Kosten:    keine
Telefon:    030 890 28639

Wie geht Selbsthilfe? Regeln, Strukturen, Konzepte in der Arbeit von Selbsthilfegruppen

Online-Seminar
Mittwoch, 2. Dezember 2020 | 18.30 - 20 Uhr

Wer redet wann und wieviel?
Ist es verboten, egal oder sogar er-wünscht, zu spät zu kommen?
Wie organisieren wir den Zugang von neuen Menschen in unserer Gruppe?
Selbsthilfe ist Selbstorganisation. Menschen mit ähnlichen Anliegen schaffen sich den Raum, ihre Themen gemein-sam bearbeiten zu können. Hier werden Informationen geteilt, Unterstützung erlebt und gegeben, um gemeinsam stärker dem Alltag zu begegnen. Unterschiedliche Menschen schaffen sich dazu unterschiedliche Rahmenbedingungen. Bestimmte Regeln sind inzwischen zu Klassikern der Selbsthilfearbeit geworden. Sie haben sich bewährt, um mit Gesprächen und Begegnungen einen vertrauensvollen Boden zu schaffen. Ähnlich ist es mit bestimmten Abläufen und Strukturen. Sie schaffen die Sicherheit, nicht ständig alles neu diskutieren zu müssen. Auf diesen Grundlagen aber entwickeln Gruppen viele unterschiedliche Konzepte der Zusammenarbeit. Sie ergänzen das Gespräch mit Ritualen, Entspannungstechniken, kreativen Methoden und Arbeitsweisen oder ganz eigenen Elementen, die gerade ihrem Thema und ihrer Zusammensetzung in der Gruppe entsprechen. Dieser Abend will allen drei Bereichen der Gruppengestaltung nachgehen. Auf der Grundlage der Erfahrungen aller Teilnehmer*innen lernen wir die Viel-falt der Gestaltungsmöglichkeiten in der Gruppenarbeit kennen. Wir erhalten ein Gespür für die Vor- und Nachteile bestimmter Regeln und Strukturelemente in der Selbsthilfe.

Tel.: 030 890 285 39
E-Mail: fortbildung@remove-this.sekis-berlin.de
Referentinnen: Ruth Uzelino, Birgit Sowade, Arbeitskreis Fortbildung

hier online anmelden

Supervision für Mitglieder von Selbsthilfegruppen - Unterstützung bei Problemen

Donnerstag, 3. Dezember 18 - 21 Uhr
Selbsthilfekontaktstelle im Mittelhof e.V. - Königstr. 42 / 43 - 14163 Berlin

Selbsthilfe Basiswissen - Methoden für die Gruppenarbeit

Selbsthilfegruppen müssen häufig eine Vielzahl von Schwierigkeiten bewältigen. In der Supervisionsgruppe ist Raum für den Erfahrungsaustausch und die Erarbeitung von Lösungen für Probleme und Fragen aller Art. Das Angebot ist offen für alle, die ihre Fragen und Schwierigkeiten aus ihren Gruppen einbringen möchten und neugierig auf die Themen aus anderen Selbsthilfegruppen sind. Um den vielen Fragen und Themen in der Supervision gerecht zu werden, arbeiten wir mit unterschiedlichen Methoden: neben dem Erfahrungsaustausch im Gespräch dienen uns anschauliche Instrumente wie Rollenspiele, um typische Situationen in Selbsthilfegruppen erfahrbar und nachvollziehbar zu machen.  

Leitung:               Götz Liefert, Arbeitskreis Fortbildung
Kosten:                5 € (pro Termin)
Tel.:                       030 890 285 39
E-Mail:                 fortbildung@sekis-berlin.de

hier online anmelden